Elterngeschenk 2019

Am ersten Dezember-Samstag lösten wir das Weihnachtsgeschenk von der Chinderstube für die Eltern ein. Sie durften ihre Kinder in die Kita bringen und konnten einen schönen Samstag für sich geniessen.

Die Kinder trafen fortlaufend ein und sassen in den Singkreis. Wir sangen solange, bis alle Kinder da waren und sangen als Abschluss alle gemeinsam ein Weihnachtslied. Nach dem Lied teilten wir die vielen Kinder in drei Gruppen auf. Wir teilten sie so auf, dass es ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten gerecht war. Die kleinsten Kinder der Chinderstube durften in das Rhythmikzimmer mit Astrid und Sandra. Dort konnten sich die Kinder auspowern bis sie verschwitzt waren. Sie durften balancieren, im „Bällelibad“ baden und schöne Weihnachtmusik nebenbei hören. In den zwei anderen Gruppen waren die Grösseren. Bei Wala und Kaja hatten die Kinder farbige, klebrige und duftende Hände von der wunderschönen und selbstgemachten Seife. Die Kinder, die bei Serena und Larissa waren, hatten leimige und farbige Hände von den selbst gebastelten Weihnachtskarten. Während die Kinder bastelten, Seife machten oder sich ausgepowert hatten, wurde für uns gekocht. Aber diesmal war es nicht Nicole, sondern unsere zwei Gruppenleiterinnen, die eine andere Rolle einnahmen an diesem Morgen. Sie backten für uns leckere Wienerli im Teig und bereiteten Gemüse mit einer feiner Dip-Sauce vor.

Nach dem Mittagessen putzen die Koalas und Pandas ihre Zähne und zogen sich anschliessend an, um nach draussen zu gehen. Während die Kleineren Zähne putzten und mit Hilfe sich anzogen, erzählte Sandra den Kindergartenkinder eine Weihnachtsgeschichte. Als wir danach alle warm angezogen waren, gingen wir in den Garten und sammelten uns bei der Gartentüre. Wir standen alle in eine riesen grosse Schlange und liefen los in Richtung Stadt. Die Riesenschlange lief eine Stunde lang quer durch die Stadt. Wir sahen Fische und Enten, gingen Geheimwege, sahen den Samichlaus und den Schmutzli und machten zwei extra Runden in der Stadt. Als die riesige Schlange einen Abschluss fand im Garten, waren die Kinder müde, hungrig und durstig. Doch als Serena zwei Boxen aus der Küche holte, waren die Kinder wieder wach, weil sie wissen wollten was in der Box war. Langsam machte Serena die Boxen auf… Es waren leckeren Guetzli darin, die die Kinder diese Woche selber gebacken hatten. Diese gab es als leckeres Dessert und als Abschluss von unserem erfolgreichen Kita hüten.

Larissa Herzog, Lernende im 2. Lehrjahr

Zurück